Eidgenössischer Schwingerverband / Association fédérale de lutte suisse

4. Nacht des Schwingsports vom Freitag, 11. September 2015

Christian Stucki Schwinger des Jahres 2015.

Bei der vierten Gala "Nacht des Schwingsports" wurde Christian Stucki zum Schwinger des Jahres gewählt. Die weiteren Preisträger sind Armon Orlik (Aufsteiger), Joel Wicki (Nachwuchs) und der Präsident des südwestschweizerischen Schwingerverbandes, Blaise Decrauzat (Sonderpreis).

Stucki löst Sempach ab

Mit dem Sieg am Bernisch-Kantonalen Schwingfest vom 23. August 2015 konnte der Berner Christian Stucki die Schlussgang-Jahreswertung, off. Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes für sich entscheiden. Er fing damit den bis dahin führenden Nordostschweizer Daniel Bösch auf der Zielgeraden ab. Bösch hatte sich mit dem Triumph auf der Schwägalp in die zwischenzeitliche Poleposition gebracht. Stucki gewinnt diese Wertung damit nach 2009 bereits zum zweiten Mal.
Erstmals allerdings wurde Christian Stucki zum Schwinger des Jahres gewählt (1/3 Jury, 1/3 Schlussgang-Jahreswertung, 1/3 Blick-Leserwahl). Der 30-jährige Seeländer ist somit Nachfolger des rekonvaleszenten Schwingerkönigs Matthias Sempach. Stucki verdiente sich die Ehrung mit vier Kranzfestsiegen und weiteren sechs Kranzerfolgen.

Der 20-jährige Bündner Armon Orlik konnte die Auszeichnung in der Kategorie Aufsteiger des Jahres 2015 entgegen nehmen. Er setzte sich gegenüber den Nominierten Remo Käser (BE) und Nik Alpiger (AG) durch. Die Wahl erfolgte durch die Jury.

Zum zweiten Mal hintereinander durfte sich Joel Wicki als Nachwuchsschwinger feieren lassen. Der Entlebucher zählte bereits bei der Kategorie Schwinger des Jahres 2015 zu den Nominierten. Überraschend gewann der 18-Jährige in der vergangenen Saison am Schwarzsee-Schwinget und verbuchte damit zugleich seinen ersten Kranzfestsieg!

Der goldene Kranz für den Sonderpreis 2015 wurde dem unermüdlichen Teilverbandspräsidenten Blaise Decrauzat verliehen. Die Ehre wurde ihm aufgrund seines überaus enormen und leidenschaftlichen Engagements zugunsten des Schwingens zu teil.

204 geladene Gäste sowie zahlreiche Medienvertreter feierten die von SRF-Sportmoderator Matthias Hüppi moderierte 4. Nacht des Schwingsports im Hotel Riverside in Glattfelden-Zweidlen (ZH). Für Unterhaltung an der unter dem Patronat des Eidgenössischen Schwingerverbandes stehenden Gala sorgte die berner Band Volxrox.

zurück zur Übersicht