75. Jubiläums-Luegschwinget Lueg-Kaltacker, 11.09.2022

Schneider Domenic gewinnt die Jubiläumsausgabe des Lueg-Schwinget

Den 75. Lueg-Schwinget gewinnt der Gastschwinger des befreundeten Schwingklubs Ottenberg Schneider Domenic. Die Jubiläumsausgabe fand mit einem Zuschauerrekord statt.

Bereits am Vormittag zeichnete sich ab, dass der Sieg nur über den Gast Schneider Domenic führen konnte. In den ersten beiden Gängen, gegen Steffen Gustav und Aeschbacher Matthias, glänzte er jeweils mit einer 10. Die weiteren drei Gänge gewann der Ostschweizer mit je 9.75 Punkten gegen Berger René, Gehrig Philipp und Aebersold Adrian. Mit fünf Siegen zog er in den Schlussgang.

Aeschbacher Matthias verdiente sich seine Schlussgangteilnahme mit Siegen gegen Luginbühl Hanspeter, Ruch Dominik, Keller Manuel und Sommer Martin. Für den Schlussgangteilnehmer des Eidgenössischen Schwing und Älplerfests (ESAF) 2022 war Schneider Domenic an diesem Tag der Einzige, welchen er nicht bezwingen konnte. Somit kam es im Schlussgang zur Neuauflage des 2. Gangs zwischen Schneider Domenic und Aeschbacher Matthias.

Der Schlussgang zwischen den beiden Eidgenossen verlief ausgeglichen. Beide bemühten sich den Gegner möglichst schnell auf den Rücken zu legen. Dabei waren so grosse Kräfte im Spiel, dass sogar der Gurt der Zwilchhose von Matthias Aeschbacher riss. Mit neuer Hose setzte er zum «inneren Haken» an, um Schneider Domenic zu besiegen. Dieser fing den Angriff ab, überdrückte Matthias am Boden und gewann so den 75. Lueg-Schwinget.

Es war eine super Entscheidung, hier teilzunehmen», so der Sieger. Es ist bereits der zweite Sieg an diesem Wochenende für Domenic.

 

Neuer Besucherrekord

Die Jubiläumsausgabe des Lueg-Schwinget erreichte einen neuen Besucherrekord. Bei strahlendem Sonnenschein fanden 850 Zuschauende den Weg auf die Lueg.

 

Spezielles Programm zum Jubiläum

Der Jubiläumsanlass wurde von einem besonderen Rahmenprogramm begleitet. Während der Mittagspause gewann Urs Hutmacher das Steinstossen mit dem 54 Kilo schweren Stein vor Martin Jakober und David Sampt. Zwischen dem 5. und 6. Gang wurden nebst dem Rekordsieger Silvio Rüfenacht (6 Siege) weitere ehemalige Gewinner des Lueg-Schwinget geehrt. Der ganze Anlass wurde vom Ämmitaler-Chörli musikalisch umrahmt.

 

Entscheidungen im Lueg-Cup

Die Mannschaftswertung des Oberaargauischen Lueg-Cup 2022 ging wie bei der letzten Austragung an den Schwingklub Sumiswald. Die Emmentaler gewannen mit einem Total von 681.25 Punkten vor den Klubs aus dem Oberaargau Herzogenbuchsee und Langenthal. Die Nachwuchswertung des Lueg-Cup (Jahrgänge 2004 – 2013) gewann Tschumi Daniel aus Wolfisberg vor Neuenschwander Noel aus Oberönz. Flury Nils aus Aeschi SO wurde Dritter.

 

Der Schwingklub Burgdorf, Organisator des Lueg-Schwinget, sowie das gesamte OK Lueg-Schwinget gratulieren dem Sieger und danken allen Schwingern und Schwingfreunden für die Teilnahme am Jubiläumsanlass.

Anzahl Schwinger51
Anzahl Zuschauer850
Websitehttp://schwingklub-burgdorf.ch

zurück zur Übersicht

  • Zürcher Remo - Ulrich Bruno
  • Tschumi Lukas - Berger René
  • Schlussgang Aeschbacher Matthias - Schneider Domenic
  • Festplatz
  • Arena
  • Schneider Domenic mit Muni