Eidgenössischer Schwingerverband / Association fédérale de lutte suisse

Bergschwinget Sörenberg Sörenberg, 04.08.2019

Joel Wicki gewinnt in Sörenberg zum dritten Mal

Vor der traumhaften Kulisse von 2'700 Zuschauern und bei herrlichstem Sommerwetter war dem Einheimischen Joel Wicki kein Kraut gewachsen. Mit sechs überzeugend gewonnenen Gängen holte er sich nach 2016 und 2018 den dritten Erfolg am Bergschwinget in Sörenberg. Im Schlussgang gewann der nach 2.24 Minuten gegen seinen Klubkameraden Jonas Brun mit Kurz und anschliessendem Überdrehen am Boden. Den ganzen Tag dicht auf den Fersen war dem Sörenberg der Nidwaldner Lutz Scheuber, der im ersten Gang den einzigen Eidgenossen auf dem Platz, Sven Schurtenberger, bodigte. Weil Scheuber im fünften Gang gegen Roman Zurfluh nicht über ein Remis hinauskam, konnte sich Jonas Brun aus Entlebuch mit einer blanken Zehn gegen Roman Fellmann aus einem punktgleichen Sextett für den Schlussgang qualifizieren. Ihm blieb nach der Finalniederlage der vierte Schlussrang.

Sven Schurtenberger auf dem Ehrenplatz

Der Buttisholzer Sven Schurtenberger konnte sich von der Startniederlage gegen Lutz Scheuber gut erholen und reihte fünf Siege aneinander unter anderen im Ausstich gegen Raphael Arnold und Noe van Messel. Eine ausgezeichnete Leistung gelang dem Dietwiler Turnerschwinger Roman Zurfluh, der sich den dritten Platz holte und so das Luzerner Quartett an der Ranglistenspitze vervollständigt.

Nombre de lutteurs131
Nombre de spectateurs2700

retour à l‘aperçu

  • Sven Schurenberger (l.) - Noe van Messel
  • Schlussgang: Joel Wicki (l.) - Jonas Brun
  • Festsieger Joel Wicki
  • Sieger Joel Wicki mit Siegerrind RIGA